Detailsuche

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 31 gefundenen.


Projekt Details
Aalen schafft Klima – Beispielhafte Vermittlung des Klimaschutzkonzeptes gegenüber der Bevölkerung

Die Stadt Aalen hat ein Klimaschutzkonzept vorgelegt, welches zusammen mit einer Vielzahl an Akteuren erarbeitet wurde und als Leitlinie für die energiepolitischen Aktivitäten der nächsten 15 Jahre dient. Hierbei zeigt Aalen auf besondere Art und Weise, wie sie das Medium Internet einsetzt, um die Inhalte des Konzeptes der Bevölkerung zu vermitteln.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Aalen
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Aalen
Stand: 2012
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung

Ascha – Energieautark bis 2020

Die kleine Gemeinde Ascha in Bayern hat sich mit ihren knapp 1.540 Einwohnern das ehrgeizige Ziel gesetzt, energieautark zu werden.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Ascha
Bundesland: Bayern
Einwohner: < 10.000
Träger: Gemeinde Ascha
Stand: 2014
Handlungsfelder:
1.1.1 Klimastrategie auf Stadt-/Gemeindeebene, Energieperspektiven
1.2.1 Kommunale Energieplanung
3.3.2/3.3.3 Wärme/Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen auf dem Gebiet der Kommune

Qualitätssicherung und Bonussystem im Bielefelder Baugebiet Breipohls Hof

Südlich des Teutoburger Waldes entsteht seit dem Jahr 2005 im Bielefelder Stadtbezirk Senne das neue Wohngebiet Breipohls Hof. Der 1. Bauabschnitt mit rund 100 Einfamilien- und Doppelhäusern, mit ca. 70 Wohnen in Mehrfamilienhäusern und einem Altenpflegezentrum (Status Kilmaschutzsiedlung) ist abgeschlossen. Der 2. Bauabschnitt für rund 60 Einfamilien- und Doppelhäuser ist in der Umsetzung.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Bielefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Bielefeld, Bielefelder Beteiligungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH (BBVG)
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
1.3.2 Innovative, nachhaltige städtische und ländliche Entwicklung
1.4.1 Prüfung Baugenehmigung und Bauausführung

Einsatz regenerativer Energien in Bielefeld

Das neue Energiekonzept der Stadtwerke Bielefeld setzt seine Schwerpunkte bei den erneuerbaren Energien. Holz, Biogas und die verstärkte Nutzung der Abwärme aus der Müllverbrennungsanlage Bielefeld-Herford (MVA) sollen bis zum Jahr 2030 die Fernwärmeversorgung sicherstellen. Außerdem stärken die Nutzung von Wind und Sonne die regenerative Stromerzeugung. So leisten die Stadtwerke Bielefeld einen deutlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz in Bielefeld.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Bielefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadtwerke Bielefeld GmbH
Stand: 2010
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
2.2.2 Erneuerbare Energie Elektrizität
3.3.3 Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen auf dem Stadt- / Gemeindegebiet

Bonner Energietag

Seit 2007 führt die Stadt Bonn den Energietag durch, bei dem die Bürgerinnen und Bürger zu energierelevanten Themen und Fördermöglichkeiten informiert werden.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Bonner Energie Agentur, Stadt Bonn, Leitstelle Klimaschutz, Verbraucherzentrale NRW e.V., Energieberatung Bonn, SWB Energie und Wasser
Stand: 2014
Handlungsfelder:
1.4.2 Beratung zu Energie und Klimaschutz im Bauverfahren
6.4.2 Konsumenten, Mieter

100 EnergiePlusHäuser für Dortmund

Die Kampagne 100 EnergiePlusHäuser für Dortmund soll animieren ein Effizienzhaus 40 plus zu bauen, dass zusätzlich 1.000 kWh/a mehr Energie erzeugt, als es verbraucht. Die Kampagne bietet Informationen, Baugrundstücke und kostenlose Qualitätssicherung. Bis 2016 sind über 50 Häuser entstanden.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Dortmund und Partner
Stand: 2017
Handlungsfelder:
1.3.2 Grundeigentümerverbindliche Instrument
6.2.3 Regionale und nationale Behörden
6.3.1 Energieeffizienzprogramme in und mit Wirtschaft, Gewerbe, Industrie, Dienstleistung

Energieeffizientes Dötlingen

Das niedersächsische Dötlingen bezieht seine Bürger aktiv in die Ausarbeitung und Umsetzung einer Klimaschutzstrategie mit ein.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Dötlingen
Bundesland: Niedersachsen
Einwohner: < 10.000
Träger: Gemeinde Dötlingen
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.1.2 Klimaschutz- und Energiekonzept
6.4.1 Arbeitsgruppen, Partizipation

Das Parkraumkonzept der Wartburgstadt Eisenach

Im Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt der Wartburgstadt Eisenach sind Grundsatzlösungen vorgeschlagen bzw. Planungs­fragen aufgeworfen worden, die in nachfolgenden Planungsschritten zu überprüfen bzw. zu beantworten sind.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Eisenach
Bundesland: Thüringen
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Stadt Eisenach
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.2.2 Mobilitäts- und Verkehrsplanung
4.2.1 Parkraumbewirtschaftung

Gütersloher KlimaTisch e.V.

Der Gütersloher KlimaTisch spielt eine wichtige Vermittlerrolle beim städtischen Altbauförderprogramm und ist eine der Ansprechstellen für sanierungswillige Hauseigentümer.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Gütersloh
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 50.000 - 100.000
Träger: Stadt Gütersloh, die Kommunen, Kreishandwerkerschaft, unabhängige Energieberater/innen und weitere Akteure
Stand: 2014
Handlungsfelder:
1.4.2 Beratung zu Energie und Klimaschutz im Bauverfahren
6.3.1 Energieeffizienzprogramme in und mit Wirtschaft, Gewerbe, Industrie, Dienstleistung
6.4.2 Konsumenten, Mieter

Energieeffizient und ökologisch: Der Stadtteil Kronsberg in Hannover

Hohe ökologische Standards realisieren die viel­fältigen Mehr- und Einfamilienhäuser. Sie sind an ein flächendeckendes Nahwärmenetz angeschlossen, energetisch optimiert und Teil einer Gesamtstra­tegie.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Hannover
Bundesland: Niedersachsen
Einwohner: > 100.000
Träger: Landeshauptstadt Hannover
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.3.2 Innovative, nachhaltige städtische und ländliche Entwicklung
1.4.1 Prüfung Baugenehmigung und Bauausführung
1.4.2 Beratung zu Energie und Klimaschutz im Bauverfahren

Maßnahmenbereiche
1. Entwicklungsplanung, Raumordnung
2. Kommunale Gebäude, Anlagen
3. Versorgung, Entsorgung
4. Mobilität
5. Interne Organisation
6. Kommunikation, Kooperation