Detailsuche

Suchergebnisse 1-9 von insgesamt 9 gefundenen.


Projekt Details
Aalen schafft Klima – Beispielhafte Vermittlung des Klimaschutzkonzeptes gegenüber der Bevölkerung

Die Stadt Aalen hat ein Klimaschutzkonzept vorgelegt, welches zusammen mit einer Vielzahl an Akteuren erarbeitet wurde und als Leitlinie für die energiepolitischen Aktivitäten der nächsten 15 Jahre dient. Hierbei zeigt Aalen auf besondere Art und Weise, wie sie das Medium Internet einsetzt, um die Inhalte des Konzeptes der Bevölkerung zu vermitteln.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Aalen
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Aalen
Stand: 2012
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung

Ascha – Energieautark bis 2020

Die kleine Gemeinde Ascha in Bayern hat sich mit ihren knapp 1.540 Einwohnern das ehrgeizige Ziel gesetzt, energieautark zu werden.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Ascha
Bundesland: Bayern
Einwohner: < 10.000
Träger: Gemeinde Ascha
Stand: 2014
Handlungsfelder:
1.1.1 Klimastrategie auf Stadt-/Gemeindeebene, Energieperspektiven
1.2.1 Kommunale Energieplanung
3.3.2/3.3.3 Wärme/Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen auf dem Gebiet der Kommune

Qualitätssicherung und Bonussystem im Bielefelder Baugebiet Breipohls Hof

Südlich des Teutoburger Waldes entsteht seit dem Jahr 2005 im Bielefelder Stadtbezirk Senne das neue Wohngebiet Breipohls Hof. Der 1. Bauabschnitt mit rund 100 Einfamilien- und Doppelhäusern, mit ca. 70 Wohnen in Mehrfamilienhäusern und einem Altenpflegezentrum (Status Kilmaschutzsiedlung) ist abgeschlossen. Der 2. Bauabschnitt für rund 60 Einfamilien- und Doppelhäuser ist in der Umsetzung.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Bielefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Bielefeld, Bielefelder Beteiligungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH (BBVG)
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
1.3.2 Innovative, nachhaltige städtische und ländliche Entwicklung
1.4.1 Prüfung Baugenehmigung und Bauausführung

Einsatz regenerativer Energien in Bielefeld

Das neue Energiekonzept der Stadtwerke Bielefeld setzt seine Schwerpunkte bei den erneuerbaren Energien. Holz, Biogas und die verstärkte Nutzung der Abwärme aus der Müllverbrennungsanlage Bielefeld-Herford (MVA) sollen bis zum Jahr 2030 die Fernwärmeversorgung sicherstellen. Außerdem stärken die Nutzung von Wind und Sonne die regenerative Stromerzeugung. So leisten die Stadtwerke Bielefeld einen deutlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz in Bielefeld.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Bielefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadtwerke Bielefeld GmbH
Stand: 2010
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
2.2.2 Erneuerbare Energie Elektrizität
3.3.3 Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen auf dem Stadt- / Gemeindegebiet

Landkreis Karlsruhe bereitet Weg um zeozweifrei zu werden

„zeozweifrei“ heißt das Energie- und Klimaschutzkonzept, mit dem sich der Landkreis Karlsruhe zusammen mit seinen kreisangehörigen Kommunen eine gezielte Planungsgrundlage für die Steigerung der Energieeffizienz und der Erhöhung des Einsatzes von erneuerbaren Energien geschaffen hat.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Karlsruhe
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: > 100.000
Träger: Landkreis Karlsruhe
Stand: 2012
Handlungsfelder:
1.1.1 Klimastrategie auf Stadt-/Gemeindeebene, Energieperspektiven
1.2.1 Kommunale Energieplanung

GrowSmarter - Blaupause für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Die Stadt Köln möchte mit dem Projekt GrowSmarter den Stadtteil Mülheim als Blaupause für eine nachhaltige Stadtentwicklung etablieren und die Stegerwaldsiedlung energetisch sanieren. Innerhalb des engagierten Projekts werden Erneuerungen und Veränderungen in den Bereichen Wohnen, Mobilität und Energie unter Zuhilfenahme neuer Informations- und Kommunikationstechnologien während der fünfjährigen Laufzeit umgesetzt.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger:
Stand: 2017.08
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
1.2.2 Mobilitäts- und Verkehrsplanung
4.2.4 Lokale Versorgungssysteme
4.5.2 Beispielhafte Mobilitätsstandards
6.4.2 Konsumenten, Mieter
6.5.2 Leuchtturmprojekt

Energiestandards Lörrach: Vom KfW-Effizienzhaus 2010 bis zum Plusenergiegebäude

Die Stadt Lörrach hat für die städtischen Gebäude, für den Verkauf städtischer Baugrundstücke, für Hochbau- und städtebauliche Wettbewerbe sowie für städtebauliche Verträge weitreichende Energiestandards festgelegt.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Lörrach
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Stadt Lörrach
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
1.3.1 Grundstückseigentümerverbindliche Instrumente
1.4.1 Prüfung Baugenehmigung und Bauausführung

„Kaltes Nahwärmenetz“ in Nümbrecht

Die Gemeindewerke Nümbrecht (GWN) versorgen das Wohngebiet Sohnius-Weide mit regenerativer Wärme. Hervorzuheben sind ungedämmte Rohrleitungen in Verbindung mit Wärmepumpen, Einbindung einer Solaranlage und Regenwasserzisternen.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Nümbrecht
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 10.000 - 20.000
Träger: Gemeindewerke Nümbrecht GmbH (GWN)
Stand: 2017.06
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
2.2.1 Erneuerbare Energie Wärme
2.2.3 Energieeffizienz Wärme
2.2.5 CO2- und Treibhausgasemissionen

Gesamtkonzept zur Strom- und Wärmeversorgung durch Biogas und Wind

Die niedersächsische Gemeinde Salzhemmendorf hat in weniger als zwei Jahren ihre Stromversorgung zu über 100 Prozent auf Erneuerbare Energien „rein rechnerisch“ umgestellt …

zur Projektbeschreibung

Kommune: Salzhemmendorf
Bundesland: Niedersachsen
Einwohner: 10.000 - 20.000
Träger: Gemeinde Salzhemmendorf
Stand: 2010
Handlungsfelder:
1.2.1 Kommunale Energieplanung
2.2.1/2.2.2 Erneuerbare Energie Wärme/Elektrizität
3.3.2 Wärme und Kälte aus erneuerbaren Energiequellen auf dem Stadt- / Gemeindegebiet

Maßnahmenbereiche
1. Entwicklungsplanung, Raumordnung
2. Kommunale Gebäude, Anlagen
3. Versorgung, Entsorgung
4. Mobilität
5. Interne Organisation
6. Kommunikation, Kooperation