Detailsuche

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4 gefundenen.


Projekt Details
Das Energiemonitoring-System e2watch stellt praxisorientiert und transparent die Energie- und Wasserdaten der kommunalen Aachener Gebäude dar

Das übererarbeitete Energiemonitoring-System e2watch baut auf dem preisgekrönten Prinzip seines Vorgängers E-View auf. Erprobte und zuverlässige Funktionen und Auswertungen wurden übernommen und um weitere Controlling-Werkzeuge wie Kennzahlen, Energieziele und Abonnements erweitert.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Aachen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Aachen
Stand: 2016
Handlungsfelder:
2.1.2 Bestandsaufnahme, Analyse
2.1.3 Controlling, Betriebsoptimierung

SolarRadar Bochum

Stadt und Stadtwerke Bochum haben gemeinsam ein Solarpotenzialkataster aufgebaut. Dieses fungiert als objektives Informationsangebot für die Bochumer Bürger und soll einen Impuls zum verstärkten Ausbau der Photovoltaik geben.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Bochum
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadtwerke Bochum
Stand: 2011
Handlungsfelder:
2.1.2 Bestandsaufnahme, Analyse
3.2.1 Produktpalette und Serviceangebot

Kaufmännische Schule in Bad Urach: Neubau im Passivhaus-Standard und Begleitforschung

Der Neubau der kaufmännischen Georg-Goldstein-Schule in Bad Urach in Passivhausbauweise bestätigt aufgrund einer intensiven Begleitforschung der tatsächlich anfallenden Energieströme die sehr guten Energiekennwerte im täglichen Schulbetrieb. Eine Holzpelletanlage sorgt für eine 100% Deckung des Wärmebedarfs durch Erneuerbare Energien und heizt zusätzlich noch eine in der Nähe befindliche KITA.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Landkreis Reutlingen
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: > 100.000
Träger: Landkreis Reutlingen
Stand: 2016
Handlungsfelder:
2.1.2 Bestandsaufnahme, Analyse
2.1.3 Controlling, Betriebsoptimierung
2.1.5 Beispielhafter Neubau / Beispielhafte Sanierung

Kommunales Energiemanagement in Unna

Im Jahr 1993 wurde für alle städtischen öffentlichen Gebäude in Unna das Kommunale Energiemanagement (KEM) eingeführt und das Ziel gesetzt, den Energie- und Trinkwasserverbrauch des Jahres 1993 mindestens zu halbieren. Das Ziel wurde in den zurückliegenden dreiundzwanzig Jahren auch erreicht und teilweise deutlich überschritten.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Unna
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 50.000 - 100.000
Träger: Kreisstadt Unna und Stadtwerke Unna GmbH
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.1.3 Bilanz, Indikatorensysteme
2.1.2 Bestandsaufnahme, Analyse
2.1.3 Controlling, Betriebsoptimierung
2.1.4 Sanierungsplanung / -konzept
2.2.3/2.2.4 Energieeffizienz Wärme/Elektrizität

Maßnahmenbereiche
1. Entwicklungsplanung, Raumordnung
2. Kommunale Gebäude, Anlagen
3. Versorgung, Entsorgung
4. Mobilität
5. Interne Organisation
6. Kommunikation, Kooperation