Detailsuche

Suchergebnisse 21-30 von insgesamt 48 gefundenen.


Projekt Details
Ganzheitliches Energie- und Klimatisierungskonzept des historischen Kaiser Wilhelm Museums in Krefeld

Mitten in Krefeld steht das Kaiser-Wilhelm-Museum – ein beeindruckendes und seit kurzem auch energieeffizientes Gebäude. Erstmals 1897 als Kunstgewerbemuseum eröffnet, sollte bei der grundlegenden Kernsanierung der Spagat zwischen technischer Modernisierung und gleichzeitiger Bewahrung des gründerzeitlichen Charakters bewältigt werden.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Krefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger:
Stand: 2018.04
Handlungsfelder:
2. Kommunale Gebäude, Anlagen
2.1 Energie- und Wassermanagement
2.2 Zielwerte für Energie, Effizienz und Klimawirkung

Klimastraße in Köln-Nippes - Smart und begehbar

Die belebte Neusser Straße in Köln-Nippes zeigt zahlreiche smarte Lösungen, wie z. B. LED-Leuchten, Smart Parking, Elektromobilität, Smart Home und Smart Office Anwendungen. Zudem werden die smarten Maßnahmen für die Interessierten im Stadtviertel auf Informationstafeln erklärt. Im Bezirksrathaus kann die Energieersparnis auf einem digitalen Infoscreen abgelesen werden. Die Klimastraße Köln-Nippes ist ein Projekt von SmartCity Cologne, welches ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Köln und der RheinEnergie AG ist.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger:
Stand: 2017.08
Handlungsfelder:
1.2.2 Mobilitäts- und Verkehrsplanung
2.2.4 Energieeffizienz Elektrizität
2.3.1 Öffentliche Beleuchtung
3.2.1 Produktpalette und Serviceangebot
3.3.4 Kraft-Wärme-Kopplung und Abwärme/Kälte aus Kraftwerken zur Wärme- und Stromproduktion auf dem Gebiet der Kommune
6.4.1 Arbeitsgruppen, Partizipation

Nutzflächengewinn und Energieeinsparung beim Umbau des Max-Planck-Gymnasiums zur Ganztagsschule

Durch Bebauung und Überdachung des Innenhofes (Campus/Mensabereich) konnten neue Nutzflächen für die Ganztagsschule gewonnen werden. Da das Verhältnis der Außenfläche zum beheizten Volumen optimiert wurde, reduziert sich der jährliche Gesamt-Heizenergiebedarf.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Lahr
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Stadt Lahr
Stand: 2011
Handlungsfelder:
2.1.4 Sanierungsplanung / -konzept

Ergänzungsneubau der Schutterlindenbergschule mit innovativem Energiekonzept

Beim neugebauten Gebäude (Mensa/Ganztagsbetreuung) sorgen Erdsonden im Winter für Wärme und im Sommer für Kälte. Eine Tageslichtlenkung sorgt für eine gute und natürlich Beleuchtung der Räume mit Tageslicht und eine 50 cm breite PV-Anlage dient als statischer Sonnenschutz.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Lahr
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Stadt Lahr
Stand: 2011
Handlungsfelder:
2.1.4 Sanierungsplanung / -konzept

Solare Erwärmung des Beckenwassers im Freibad Lahr

Wurde das Beckenwasser des Lahrer Freibades früher mit einer Gasheizungsanlage erwärmt, so wird nach der Installation einer Solarabsorberanlage das Wasser nur noch mit Sonnenenergie erwärmt.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Lahr
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Stadt Lahr
Stand: 2011
Handlungsfelder:
2.1.4 Sanierungsplanung / -konzept
2.2.1 Erneuerbare Energie Wärme

Kaufmännische Schule in Bad Urach: Neubau im Passivhaus-Standard und Begleitforschung

Der Neubau der kaufmännischen Georg-Goldstein-Schule in Bad Urach in Passivhausbauweise bestätigt aufgrund einer intensiven Begleitforschung der tatsächlich anfallenden Energieströme die sehr guten Energiekennwerte im täglichen Schulbetrieb. Eine Holzpelletanlage sorgt für eine 100% Deckung des Wärmebedarfs durch Erneuerbare Energien und heizt zusätzlich noch eine in der Nähe befindliche KITA.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Landkreis Reutlingen
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: > 100.000
Träger: Landkreis Reutlingen
Stand: 2016
Handlungsfelder:
2.1.2 Bestandsaufnahme, Analyse
2.1.3 Controlling, Betriebsoptimierung
2.1.5 Beispielhafter Neubau / Beispielhafte Sanierung

Einsatz von Spannungsstabilisatoren zur Reduzierung des Strombedarfs auf ein Minimum

Die Umwelt, technische Anlagen und Gerätschaften sowie der Geldbeutel leiden unter den zu hohen Spannungen beim Strombezug. Ein Mittel dem entgegen zu wirken, ist der Einsatz von Spannungsstabilisatoren, wie im Landkreis Schaumburg erfolgreich unter Beweis gestellt wurde.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Landkreis Schaumburg
Bundesland: Niedersachsen
Einwohner: > 100.000
Träger: Landkreis Schaumburg
Stand: 2012
Handlungsfelder:
2.2.4 Energieeffizienz Elektrizität

Einsparcontracting für kleine und mittlere Kommunen am Beispiel Lörrach

Mit dem Projekt Interkommunales Einsparcontracting IKEC wird erstmals der Versuch unternommen, für kleinere und mittlere Kommunen Energieeinsparcontracting zu implementieren.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Lörrach
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Stadt Lörrach
Stand: 2008
Handlungsfelder:
2.2.1/2.2.2 Erneuerbare Energie Wärme/Elektrizität
3.3.2 Wärme und Kälte aus erneuerbaren Energiequellen auf dem Stadt- / Gemeindegebiet
2.1.4 Sanierungsplanung / -konzept
6.2.2 Andere Städte / Gemeinden und Regionen

Solaroffensive - Nutzung kommunaler Dächer für private Investitionen

BürgerInnen, die über keine eigenen Dachflächen verfügen, wird die Möglichkeit geboten, in Photovoltaik zu investieren.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Mülheim an der Ruhr
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Mülheim an der Ruhr
Stand: 2010
Handlungsfelder:
2.2.2 Erneuerbare Energie Elektrizität

Energiepfad am ENNI Solarpark Mühlenfeld

Nahezu einzigartig ist der Solarpark, weil er sich harmonisch in das natürliche Umfeld der Dong einbettet. So werden Besucher das Zusammenspiel zwischen dem 14.608 Module umfassenden grünen Kraftwerk und der Flora und Fauna des Geländes erleben.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Neukirchen-Vluyn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: ENNI Energie und Umwelt
Stand: 2016
Handlungsfelder:
2.2.2 / 3.3.3 Erneuerbare Energie Elektrizität auf dem Stadt- / Gemeindegebiet
6.5.2 Leuchturmprojekt

Maßnahmenbereiche
1. Entwicklungsplanung, Raumordnung
2. Kommunale Gebäude, Anlagen
3. Versorgung, Entsorgung
4. Mobilität
5. Interne Organisation
6. Kommunikation, Kooperation