Detailsuche

Suchergebnisse 1-5 von insgesamt 5 gefundenen.


Projekt Details
Klimaschutz-Teilkonzept - Klimafreundliche Mobilität Stadt Lemgo

Das auf dem städtischen Klimaschutzkonzept aufbauende Teilkonzept bildet die Grundlage für eine klimafreundliche Verkehrsentwicklung in der Stadt Lemgo (41.700 Einwohner) und trägt damit zur weiteren Reduzierung der kommunalen Treibhausgasemissionen bei.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Lemgo
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: k.A.
Träger: Stadtwerke Lemgo GmbH
Stand: 2017
Handlungsfelder:
4.2.1 Parkraumbewirtschaftung
4.3.2 Radwegnetz, Beschilderung
4.4.1 Qualität des ÖPNV-Angebots
4.4.3 Kombinierte Mobilität
4.5.1 Mobilitätsmarketing in der Kommune

Mit Rad und Tat zur Ausbildung

In der mittelfränkischen Kleinstadt Merkendorf wurde eine Radwegeverbindung für die Studierenden der Landwirtschaftlichen Lehranstalten im Ortsteil Triesdorf zum Bahnhof in Triesdorf geschaffen …

zur Projektbeschreibung

Kommune: Merkendorf
Bundesland: Bayern
Einwohner: < 10.000
Träger: Stadt Merkendorf
Stand: 2009
Handlungsfelder:
4.3.2 Radwegenetz, Beschilderung
4.3.3 Abstellanlagen
4.4.3 Kombinierte Mobilität

Der Kemmelpark – Beispiel einer nachhaltigen Revitalisierung

Die ehemalige Kemmelkaserne wurde im Jahr 2002 durch den Markt Murnau erworben, mit dem Ziel eine nachhaltige Revitalisierung der Liegenschaft zu erreichen und die Siedlungsstruktur des Gesamtortes zu berücksichtigen.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Murnau am Staffelsee
Bundesland: Bayern
Einwohner: 10.000 - 20.000
Träger: Marktgemeinde Murnau am Staffelsee
Stand: 2011
Handlungsfelder:
3.3.2 Wärme und Kälte aus erneuerbaren Energiequellen auf dem Stadt- / Gemeindegebiet
4.3.1 Fußwegenetz, Beschilderung
4.3.2 Radwegenetz, Beschilderung

Fahrradförderung in der Stadt Offenburg - eine Erfolgsgeschichte

Radverkehr ist in Offenburg schon seit vielen Jahren ein ganz wichtiges Thema in der Stadtentwicklung und Verkehrsplanung. Übergeordnet geht es darum, eine umweltfreundliche und stadtverträgliche Verkehrsmobilität zu gewährleisten. Aus diesem Grund möchte die Stadt ihren Bürgerinnen und Bürgern ein gutes Fahrradklima und entsprechende Infrastruktur und Service anbieten.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Offenburg
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 50.000 - 100.000
Träger: Stadt Offenburg
Stand: 2016
Handlungsfelder:
1.2.2 Mobilitäts- und Verkehrsplanung
4.3.2 Radwegenetz, Beschilderung
4.3.3 Abstellanlagen
4.5.2 Beispielhafte Mobilitätsstandards

Fahrradstraße zwischen Raesfeld und Erle

Seit Mai 2009 gibt es zwischen Raesfeld und Erle die erste Fahrradstraße im Kreis Borken. Schilder signalisieren, dass Fahrradfahrer zahlreiche Vorrechte genießen. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Raesfeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 10.000 - 20.000
Träger: Gemeinde Raesfeld
Stand: 2010
Handlungsfelder:
4.2.3 Temporeduktion und Aufwertung öffentlicher Räume
4.3.2 Radwegenetz, Beschilderung

Maßnahmenbereiche
1. Entwicklungsplanung, Raumordnung
2. Kommunale Gebäude, Anlagen
3. Versorgung, Entsorgung
4. Mobilität
5. Interne Organisation
6. Kommunikation, Kooperation