Detailsuche

Suchergebnisse 31-39 von insgesamt 39 gefundenen.


Projekt Details
Einfach mobil in Offenburg: Infrastruktur der Nahmobilität mit einheitlichem Design

Unter der Marke Einfach Mobil sind im badischen Offenburg in der Pilotphase 2015/2016 vier Mobilitätsstationen entstanden, die Platz für Bike- und Carsharing und Abstellmöglichkeiten für private Fahrräder in enger Kombination mit Haltepunkten des Bus- und Schienenverkehrs bieten. Diese Angebote können mit der Mobilitätskarte Einfach mobil zu vergünstigten Kosten genutzt werden.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Offenburg
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 50.000 - 100.000
Träger: Stadt Offenburg
Stand: 2016
Handlungsfelder:
4.3.3 Abstellanlagen
4.4.3 Kombinierte Mobilität 4.5.1 Mobilitätsmarketing

Biogas für Fahrzeuge des ÖPNV und stadteigener Dienstwagenflotte

Seit der bilanziellen Umstellung der Gasfahrzeuge auf Bioerdgas im Jahr 2014 wird jetzt vollständig CO2-frei gefahren. In einzelnen Schritten wurden bis 2016 alle Dieselbusse der VWG auf den Biogasbetrieb umgestellt. Parallel zu der Umstellung der Busse erfolgte die Umstellung der städtischen Dienstwagen.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Oldenburg
Bundesland: Niedersachsen
Einwohner: > 100.000
Träger: Verkehr- und Wasser GmbH (VWG), Stadt Oldenburg
Stand: 2016
Handlungsfelder:
4.1.2 Kommunale Fahrzeuge

Pfronten bietet Gästen kostenlose Mobilität mit dem Bus

Urlauber in Pfronten kommen in den Genuss einer kostenlosen Busbeförderung im Ort und der Region.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Pfronten
Bundesland: Bayern
Einwohner: < 10.000
Träger: Gemeinde Pfronten
Stand: 2011
Handlungsfelder:
1.2.2 Mobilitäts- und Verkehrsplanung
4.4.1 Qualität des ÖPNV-Angebots

Fahrradstraße zwischen Raesfeld und Erle

Seit Mai 2009 gibt es zwischen Raesfeld und Erle die erste Fahrradstraße im Kreis Borken. Schilder signalisieren, dass Fahrradfahrer zahlreiche Vorrechte genießen. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Raesfeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 10.000 - 20.000
Träger: Gemeinde Raesfeld
Stand: 2010
Handlungsfelder:
4.2.3 Temporeduktion und Aufwertung öffentlicher Räume
4.3.2 Radwegenetz, Beschilderung

Erste Elektrotanksäule im Stadtgebiet von Rietberg in Betrieb genommen

Zentral gelegene Ladestation in Rietberg ergänzt die Infrastruktur für Elektromobilität in der Region und bietet Nutzer/-innen von Elektroautos die Möglichkeit, die Zeit bis zur vollständigen Wiederaufladung zu überbrücken.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Rietberg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Stadt Rietberg
Stand: 2012
Handlungsfelder:
4.1.1 Unterstützung bewusster Mobilität in der Verwaltung

Kommunales Lastenrad für BürgerInnen in Siegburg

Die Idee, Fahrräder für den Transport von Lasten zu benutzen, ist nicht neu. Während das Transportrad einen Boom zu Beginn des 20. Jahrhunderts erlebte, wurde es in den Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg in Westeuropa zu einer Rarität auf den Straßen. Seit kurzem erlebt das Transportrad eine Renaissance, vor allem in Großstädten.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Siegburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 20.000 - 50.000
Träger: Kreisstadt Siegburg
Stand: 2017.06
Handlungsfelder:
4.5.1 Mobilitätsmarketing in der Kommune
6.5.2 Leuchtturmprojekt

Elektrofahrräder erweitern den städtischen Fuhrpark der Stadt Siegen und stehen auch für Bürger und Besucher bereit

Pedelecs erweitern den städtischen Fuhrpark der Stadt Siegen und leisten einen kleinen aber richtungsweisenden Beitrag zum Klimaschutz.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Siegen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 50.000 - 100.000
Träger: Stadt Siegen
Stand: 2014
Handlungsfelder:
4.1.1 Unterstützung bewusster Mobilität in der Verwaltung
4.1.2 Kommunale Fahrzeuge
4.4.3 Kombinierte Mobilität

Das Stadtbussystem in Sigmaringen

Ziel des Stadtbuskonzeptes ist es, die Sigmaringer Bürgerinnen und Bürger aus der Kernstadt und dem Ortsteil Laiz an die Innenstadt anzubinden und an einem zentralen Platz zu gewährleisten, problemlos in alle Richtungen umzusteigen…

zur Projektbeschreibung

Kommune: Sigmaringen
Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 10.000 - 20.000
Träger: Stadtwerke Sigmaringen
Stand: 2010
Handlungsfelder:
4.4.1 Qualität des ÖPNV-Angebots
4.5.1 Mobilitätsmarketing in der Kommune

Solingen elektrisiert – Integriertes kommunales Elektromobilitätskonzept

Im Rahmen der Förderrichtlinie „Elektromobilität“ des Bundesverkehrsministeriums lässt die Stadt Solingen ein integriertes Elektromobilitätskonzept erstellen. Ziel des Konzeptes ist der Ausbau der Elektromobilität in der Stadt Solingen als Beitrag zur Förderung einer klimaschonenden Mobilität.

zur Projektbeschreibung

Kommune: Solingen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: > 100.000
Träger: Stadt Solingen
Stand: 2017.07
Handlungsfelder:
1.2.2 Mobilitäts- und Verkehrsplanung
4.5 Mobilitätsmarketing

Maßnahmenbereiche
1. Entwicklungsplanung, Raumordnung
2. Kommunale Gebäude, Anlagen
3. Versorgung, Entsorgung
4. Mobilität
5. Interne Organisation
6. Kommunikation, Kooperation